Goals. Goals. Goals.

Man verbringt den größten Teil seiner Teenager- und Jugendjahre damit, sich Sorgen zu machen, was andere Menschen von den eigenen Entscheidungen halten, seien es nun die Haare, die Kleidung, die Essgewohnheiten, die Arbeit oder die Beziehung. Das Umfeld, mit dem man sich umgibt, versucht oft unweigerlich deine Entscheidungen zu beeinflussen.
Man studiert Fächer, die einen nicht interessieren und nimmt Jobs an, die grausam sind, von denen all die anderen jedoch meinten, dass sie doch ziemlich cool wären. Man bleibt zu lange in Beziehungen, obwohl man sie schon längst hätte gehen lassen sollen.

Kurzgesagt: es gab schon lange keinen Bereich in deinem Leben, in dem du eine Entscheidung getroffen hast, die einzig und allein auf deinem Bauchgefühl beruht?

Natürlich ist es normal, dass es einem nicht egal ist, was die Liebsten zu einem sagen und wenn sie einem mal einen „guten“ Rat zustecken wollen. Die Frage ist nur, wissen diese Menschen auch, was explizit für dich das Gute ist, oder interpretieren sie einfach nur ihre eigenen Wünsche und Vorstellungen in dein Leben rein? Man muss lernen sich von seiner eigenen Meinung leiten zu lassen. Immer, auch in einer Beziehung.

Wechselt euer Umfeld, entscheidet selbst wofür ihr euer Geld ausgeben wollt, ändert euren eigenen Stil und entscheidet selbst, wann und mit wem ihr ausgehen wollt. Ihr werdet euch besser fühlen. Es wird eine bessere Version von dir selbst.
Ungezügelt. Frei.

Und dann verfällt ihr in das alte Schema zurück. Vielleicht, weil es in der jetzigen Beziehung nicht so rund läuft. Ihr grübelt und plötzlich braucht ihr eine fremde Meinung und dann häufen sich die Ratschläge und du weißt gar nicht mehr wohin damit. Die Meinungen und Erwartungen anderer Menschen können Beziehungen zerstören, gewollt oder ungewollt, das ist jetzt vollkommen egal. Der greifende Punkt ist, dass niemand so fühlt wie man selbst. Jedes Gefühl einer Beziehung ist individuell und wird mit keinem anderen übereinstimmen.

Urteile, Sorgen, unaufgeforderte Meinungen zu der Beziehung und ihrer Entwicklung und merkwürdige Fragen dazu, wie man seinen Haushalt führt. Bei jeder Bewegung, die nur dich und deinen Partner angeht, läuft eine Gruppe von Menschen mit und hält ihre Protestschilder hoch. Der Zugriff auf das willensstarke Selbstgefühl, das man zuvor entwickelt hat, schwächt sich ab und man fühlt sich degradiert.

Man fängt an zu überlegen, ob man nicht zu schnell zusammengezogen ist und ob man sich in der Beziehung zu schnell bewegt, ob man sein Geld richtig ausgibt. Man liegt nachts wach und schafft sich Probleme, die eigentlich gar nicht die eigenen Probleme sind und sabotiert damit eine glückliche Beziehung.

Hoffentlich macht es spätestens jetzt Klick, nachdem ihr das gelesen habt.
Man sollte erkennen, dass die Sorgen, die man hatte, nicht die eigenen sind, sondern die der anderen. Man hört eine Menge an Ratschlägen darüber, was eine Beziehung erfolgreich macht – Kommunikation, Humor, Vertrauen, Sex, Treue.

Und dann gibt’s noch einen Punkt.
Deine Beziehung muss nicht wie die der anderen Menschen aussehen.

Man sollte nicht zulassen, das eigensinnige Freunde, neugierige Familienmitglieder und Ratgeber Artikel, sowie die Hashtags #relationshipgoals uns die Regeln diktieren, wie wir glücklich zu sein haben.

Das Problem an dem ganzen ist, dass die Menschen, die über die Beziehung urteilen, nicht ausreichend über die Beziehung informiert sind. Sie beobachten euch nur von der Seitenlinie aus und obwohl es einem wichtig sein kann, Ratschläge von vertrauten Leuten zu hören, sollte man im Hinterkopf behalten, dass das, was für das eine Paar funktioniert, für dich nicht funktioniert muss. Und das bedeutet nicht, dass man etwas falsch macht.

Setzt euch einfach eure eigenen #relationshipgoals.

 

 


 

CLASSY MAGAZIN
deine social media stars!
Wir publizieren wöchentlich Beiträge exklusiv für euch mit euren Lieblings Social Media Stars!
Gemeinsam möchten wir euch eure Stars noch einen Schritt näher bringen!
Wir gewähren euch exklusiv dezente Einblicke in die Privatsphäre deines Stars. Lassen Fanfragen unverblümt beantworten.
Drehen für euch Videos. Nehmen Podcasts auf. Reisen mit den Stars.
Und das beste ist, DU kannst bei allem hautnah dabei sein!
Es gibt Gewinnspiele von deinen Lieblingsmarken und Classy Magazin mit deinem Lieblingsstar!
Meet&Greets, wie es sie zuvor noch nie gegeben hat!

 

%d Bloggern gefällt das: